Food

Meine Backbox: Wir testen für euch die Box rund ums Backen von Mai 2021!

Backe, backe, Kuchen, der Bäcker hat gerufen…Schleckermäuler aufgepasst. Heute stellen wir euch eine ganz besondere Box vor, nämlich die Meine Backbox, Edition Mai. Bei MeineBackbox ist der Name Programm: Die Aboboxen des Wiesbadenener Start-Ups überraschen mit kreativen Rezepten und verschiedenem Zubehör rund ums Backen!

Was mich ein wenig überrascht hat...

Einige Tage bevor ich das Paket erhalten haben, landetet eine Nachricht von MeineBackbox mit einer Einkaufsliste in meinem Email-Postfach. Es wurden Produkte aufgelistet, die ich noch besorgen sollte, bevor es mit dem Backen losgeht. Dazu gehörten: Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, gemischte Beeren, frische Minze, Vanille-Zucker, Puderzucker, Mehl, Eier, Milch, Sahne, Joghurt und frische Hefe.

Ich muss zugeben, dass ich eigentlich erwartet hatte, das in der Box bereits alles enthalten ist, was man für  das Backen der enthaltenen Rezepte braucht. Da ich mich auch nicht erinnern konnte, ob das vorher so kommuniziert wurde, musste ich nochmal die Website durchforsten und habe dabei folgende Info gefunden: „Grundzutaten wie Butter, Eier und Mehl besorgst du selbst – um den Rest kümmert sich Meine Backbox.“ Aaaaah ja…Ich wusste gar nicht, dass Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren usw. zu Grundzutaten gehören. Sarkasmus beiseite, ihr merkt: Ein wenig verärgert hat mich das Ganze schon, auch wenn ich lieber frische Beeren kaufe, als ggf. weniger gut erhaltene aus der Box zu benutzen. Nun ja, wie dem auch sei. Wir haben wie vorgeschrieben alles eingekauft und uns anschließend auf das Auspacken gefreut.

Folgender Inhalt hat uns in der Backbox erwartet:

Eine Tortensäge von PME, Fruchtaufstrich Brombeere-Minze von Marmetube, Schogetten in der Geschmacksrichtung Joghurt-Erdbeere, Bio-Geliermittel von Lecker’s, Pudding Vanille von Kathi, Sahnesteif von Biozentrale, ein Dekorier Spatel von Zenker, Blanc de Blanc von Blanchet, Naked Cake Joghurt Mischung von Dr. Oetker & last but not least Kühl und Lecker Active Wildbeere von Milford. Puuh, eine Menge Produkte also. Was wir damit backen dürfen?

Zusammen mit den Produkten in der Box und dem Einkauf konnten folgende Rezepte kreiert werden:
Erdbeer-PuddingschneckenMixed Berry Jelly Cake und Beeren Mini Trifles

Wir testen MeineBackbox anhand folgender Kriterien:

#Preis & Flexibilität

Bei „Meine Backbox“ gibt es verschiedene Abonnement-Möglichkeiten. Die günstigste Variante liegt bei 24,90€, allerdings schließt man hier bereits ein Jahresabo ab. Bei der „Probierbox“ für 29,90€ ist man komplett ungebunden, die Box wird einmalig geliefert und man muss auch nicht mehr kündigen. Zudem gibt es zwei weitere Abo-Optionen, nämliches ein flexibles Abo für 26,90€ und ein Halbjahresabo für 25,90€.  Wenn ich mir den Inhalt der Box anschaue, empfinde ich den Preis zunächst einmal ziemlich fair, allerdings darf man nicht vergessen, dass ich vorab für ca. 12 Euro im Supermarkt einkaufen war. Macht in meinem Fall mit der „Probierbox“ insgesamt 41,90€. Mein Urteil zum Preis-Leistungsverhältnis ist daher leider nur „okay“.

#Vielfalt

In Produktvielfalt kann „Meine Backbox“ definitiv punkten. Von verschiedenstem Zubehör rund ums Backen bis hin zu „Essbarem“ ist wirklich alles dabei. Auch die Rezeptauswahl hat mich überzeugt. Je nach Zeit und Lust backt man eine aufwändige Torte, medium zeitintensive Puddingschnecken oder das ganz unkomplizierte Beeren Mini Trifle a.k.a. Schichtdessert. Für die Vielfalt gibt es also einen Daumen nach oben!

#Optik

Sehr gut! Hier gibt es wirklich nichts zu meckern. Eine liebevoll gestaltete Verpackung mit sehr ansprechenden und verständlichen Rezeptkarten.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass das Thema „Beerenstark“ durch die verschiedenen Rezepte perfekt getroffen wurde. Die auf den Rezeptkarten abgebildeten Desserts sehen unheimlich gut aus, obwohl natürlich die Frage bleibt: Kriegen wir das auch so hin?😊 

Die Arbeitsschritte inklusive Bilder machen den Backvorgang sehr leicht verständlich und demnach sollte unserer Backprofi-Karriere eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Ihr möchtet wissen, wie uns die Rezepte gelungen sind? Dann verpasst auf keinen Fall unsere spannenden Beiträge auf  Instagram! Weitere Food-Unboxings findet ihr hier!